Veranlagung der laufenden Entgelte für Wasser und Abwasser; Berechnung der Gebühr Niederschlagswasser

Die Verbandsgemeinde erhebt neben den wiederkehrenden Beiträgen (WKB) eine Gebühr für die Beseitigung von Niederschlagswasser. Die WKB werden für die Möglichkeit der Einleitung und die Gebühren für die tatsächliche Einleitung von Niederschlagswasser erhoben.

Maßstab für die Berechnung der Gebühr Niederschlagswasser ist die bebaute, befestigte und tatsächlich angeschlossene Fläche des Grundstücks. Dazu zählen nicht nur die Flächen, die unmittelbar angeschlossen sind (z.B. über Rohrleitungen) sondern auch die Flächen, die mittelbar entwässert werden (z.B. von Hofbefestigungen läuft das Wasser über den Gehweg und den Straßeneinlauf in die Kanalisation).

Zur Ermittlung der bebauten, befestigten und tatsächlich angeschlossenen Fläche  der Grundstücke, gerade nach Um- bzw. Anbauten, oder nachträglichen Befesti-gungen sind wir auf die Mithilfe der Grundstückseigentümer angewiesen.

Sollten Sie in letzter Zeit Flächen versiegelt haben oder auch entsiegelt (z.B. Bau einer Garage und Anschluss an die Kanalisation, Rückbau von befestigten Flächen in Rasenflächen) bitten wir Sie, uns die Änderungen mithilfe der hier verfügbaren Erklärung  mitzuteilen.